Jugendforum Coburg-Stadt

Das Jugendforum, für die im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend entstehende „Partnerschaft für Demokratie in der Stadt Coburg“, konstituierte sich am Mittwoch, den 7. Oktober 2015.

Das Jugendforum dient der Stärkung der Beteiligung von jungen Menschen an der „Partnerschaft für Demokratie“ und wird von Jugendlichen selbst organisiert und geleitet.

Die Trägerschaft für das Jugendforum wird vom Stadtjugendring übernommen. Über die Vergabe der Mittel an Projektträger entscheidet das Jugendforum eigenständig.

Die Mitglieder des Jugendforums treten kontinuierlich für die Stärkung von Demokratie, Toleranz und Zivilcourage ein, damit Fremdenfeindlichkeit, Ausgrenzung und Gewalt nicht Fuß fassen können.

Aufgaben
Das Jugendforum soll in Kooperation mit der lokalen Koordinierungs- und Fachstelle
– die eingereichten Projekte bewerten, deren Förderfähigkeit prüfen und über die Projektförderung entscheiden
– die Anregungen und Positionen der Beteiligten bündeln und einbringen
– an der Fortschreibung der Partnerschaft für Demokratie mitwirken.

Arbeitsweise
– Alle Mitglieder sind gleichberechtigt, eine Stimmübertragung zwischen Mitgliedern ist nicht möglich.
– Die Mitglieder verpflichten sich zu einer offenen, aktiven und kooperativen Zusammenarbeit. Die Mitwirkung im
Jugendforum ist unentgeltlich.
– Das Jugendforum trifft sich mindestens 3 Mal pro Jahr.
– Über die Sitzung bzw. die Beratungsergebnisse informiert die Koordinierungsstelle.
– Die Projektantragsunterlagen können unten geladen werden.

Die Sprecherinnen des Jugendforums sind Katharina-Luise Sander und Heike Schreiner. Sie sind zudem die Vertreterinnen im Begleitausschuss der Partnerschaft für Demokratie in der Stadt Coburg.

Dem Jugendforum stehen jährlich 5000€ zur Verfügung. Damit können entweder eigene Projekte umgesetzt werden oder die Ideen möglicher Antragssteller/ -innen unterstützt werden.So soll allen Jugendlichen in der Stadt Coburg die Möglichkeit gegeben werden, eigene Ideen einzubringen und Projekte umzusetzen. Über die Vergabe der Finanzmittel entscheidet das Jugendforum selbstständig.

Zur Beantragung von Finanzmitteln steht ein einfaches Antragsformular zur Verfügung. Bei Fragen berät außerdem die Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaften für Demokratie (demokratie@vhs-coburg.de/ 09561-882542).

Das Jugendforum trifft sich wieder am:

Mittwoch, den 17.01.2016, um 19 Uhr in der CoJe (Rosenauer Str. 45, 96450 Coburg)

fotolia.de©.shock

Anlage Projektantragsunterlagen
Antrag Jugendforum Coburg-Stadt
Mittelanforderung Jugendforum Coburg-Stadt
Verwendungsnachweis Jugendforum Coburg-Stadt

 

fotolia.de©.shock